Informationen zum Thema Datenschutz und EU-DSGVO stellen wir in diesem Posting und in unserer Datenschutzerklärung bereit.

Ungemach über CGN: Garvens geht!

Aktuelle Neuigkeiten und Diskussionen zum Köln Bonn Airport

Moderatoren: A380CGN, stekar87, EDDK14L, bwbollek, alex330

HLX4U
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon HLX4U » Dienstag, 14. November 2017, 17:23:58

Ein genialer Kommentar aus dem KSTA:

https://www.ksta.de/wirtschaft/garvens- ... d-28843162
Die Affäre um den beurlaubten Köln-Bonner Flughafenchef ist aus dem Stoff, aus dem Albträume sind. Anonyme Vorwürfe gegen Michael Garvens, die es bis in die Tagesschau schaffen, Aufsichtsratspapiere, die öffentlich gehandelt werden, und ein Delinquent, der alles darf – nur nicht, sich zur Sache äußern und damit wehren.


Dagegen scheint der Aufsichtsrat des Köln-Bonner Flughafens nicht gut geführt zu sein. Sonst würden seine Papiere nicht gleichsam auf dem Marktplatz verhandelt, sonst würde er nicht lecken wie ein Sieb. Entweder können die Beteiligten es nicht besser. Dann muss in der Tat schleunigst ein neues Aufsichtsgremium her. Oder aber das Verfahren ist Methode. Dann wüsste man gerne, warum das so ist. Und auch dann gehört der Aufsichtsrat neu besetzt. Unabhängig davon, was Michael Garvens sich hat zuschulden kommen lassen oder nicht.


Die deutsche Luftfahrtindustrie ist durch die Insolvenz der Air Berlin in einer entscheidenden Phase. Claims werden abgesteckt, Standorte neu erschlossen, internationale Wettbewerber wittern ihre Chance. Kurzum: Die Karten werden neu gemischt. Wer aus der überschaubarem Luftfahrtbranche soll sich dem Risiko einer Beschäftigung in Köln aussetzen? Derjenige müsste gerne in Haifischbecken baden. Michael Garvens jedenfalls wird – so oder so – schwer zu halten sein.

Die Ära von Aufsichtsratschef Kurt Bodewig als Bundesverkehrsminister währte kaum zwei Jahre. Sie wird gerne – freundlich formuliert – als „glücklos“ bezeichnet. Man gewinnt zunehmend einen Eindruck, warum das so gewesen sein könnte.
Bild

stekar87
Moderator
Beiträge: 2452
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon stekar87 » Dienstag, 14. November 2017, 18:01:32

Also zunächst mal ist Michael Garvens noch im Amt und so sollten wir ihn erstmal auch behandeln. Dennoch muss man sich, ob nun zurecht oder zu Unrecht, mit der Frage auseinander setzen, wie ein Szenario B aussehen könnte.

Ich denke nicht, dass die Position grundsätzlich so unattraktiv ist, wie die da gemacht wird. Klar, die Branche befindet sich insgesamt im Umbruch, aber das alles bietet auch Chancen und ich bin nach wie vor der Meinung, dass in CGN noch einiges an Potenzialen schlummert.

Viel mehr würde mir im Fall der Fälle Sorgen bereiten, dass die Besetzung des Amtes bei der Gesellschafterstruktur wohl eher aus politischen Motiven heraus erfolgen würde. Ein Airport Manager in CGN müsste meines Erachtens eine besondere Affinität zu den Themen Ausbau und Vertrieb haben, und besonders wichtige Themen vielleicht einfach mal zur Chefsache machen.

Insgesamt haben wir Michael Garvens nach wie vor sehr viel zu verdanken, auch wenn man sich am Airport in den vergangenen Jahren vielleicht ab und zu zu sehr auf den Erfolgen des letzten Jahrzehnts ausgeruht hat. Ihn unter den bisher bekannten, noch nicht erwiesenen Aspekten schon vom Hof zu jagen, wäre aber doch etwas verfrüht.

Als neutraler Beobachter wünsche ich mir eine sachliche und lückenlose Aufklärung sowie ein faires Verfahren, sofern es denn eins gibt. Bis jetzt erinnert das ganze doch eher an eine Treibjagd und das ist m.E. absolut unwürdig.

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk
Bild

alex330
Administrator
Beiträge: 4232
Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:34:23
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon alex330 » Dienstag, 14. November 2017, 18:39:14

HLX4U hat geschrieben:Naja, es geht nicht drum wie die Sachen an die Öffentlichkeit gekommen sind, sondern ob sie wahr sind oder nicht!

Ich habe schon ein Problem mit dem "Wie die Sachen an die Öffentlichkeit geraten sind."
Das lässt schon deutliche Rückschlüsse darauf zu, dass hier auch Parteipolitik mit im Spiel ist.

Die SPD scheint es wohl so zu sehen: Man macht Garvens Vorwürfe, und just in diesem Augenblick versucht die CDU, den Aufsitzratsvorsitzenden abzulösen.
Aus CDU-Sicht könnte man meinen, dass die Vorwürfe just in dem Moment gemacht werden, als ein legitimer, neuer Aufsichtsratskandidat installiert werden soll, also um dies zu verhindern.

Am Ende kristallisieren sich natürlich zwei Fragen heraus:
1) Was von den Vorwüfen ist wahr?
2) Wie viel wusste der Aufsichtsrat vorher - und wer ist mitverantwortlich?

alex330
Administrator
Beiträge: 4232
Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:34:23
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon alex330 » Dienstag, 14. November 2017, 21:01:49

Hier ein (überraschenderweise?) hervorragender Kommentar aus dem Kölner Stadt-Anzeiger, in dem endlich und wirklich jemand auch die Zusammenhänge im Luftverkehr sieht und die Rolle des Aufsichtsratsvorsitzenden Bodewig kritisch hinterfragt:

https://www.ksta.de/wirtschaft/garvens- ... d-28843162

Edit: Da war HLX4U schneller... Egal, der Kommentar ist so gut, den kann man zweimal posten ;)

4U0815
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag, 20. Januar 2015, 18:20:57
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon 4U0815 » Dienstag, 14. November 2017, 21:43:11

Klingt dann auch interessant. Aber ob das MC noch hilft...

http://www.aero.de/news-27921/Garvens-w ... rueck.html

Hoffentlich bekommen wir hier nicht demnächst griechische Verhältnisse...

HLX4U
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon HLX4U » Mittwoch, 15. November 2017, 12:05:42

Garvens startet Gegenangriff über die Presse:

https://www.rundschau-online.de/wirtsch ... k-28848726
Köln/Bonn -

Fast vier Tage hat Michael Garvens mit seiner Reaktion gewartet. Das dreiseitige Schreiben, das seine Anwälte Rolf Bietmann (Köln) und Johannes Zimmermann (Düsseldorf) im Auftrag des vorläufig von seinen Aufgaben entbundenen Chefs des Flughafens Köln/Bonn am späten Dienstagnachmittag per Email an die Medien versandte, hatte es dann in sich.

Der von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und von einem Rechtsanwaltsbüro erstellte Prüfbericht, auf dem seine vorläufige Suspendierung als Airport-Geschäftsführer beruht - kalter Kaffee, überwiegend beruhend auf einem anonymen Schreiben, das seit fünf Jahren bekannt ist. Die Beschuldigungen, die am Montag sogar zu Ermittlungen der Kölner Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der Untreue führten - allesamt unzutreffend und ihn als Geschäftsführer des Flughafens "in nicht zu akzeptierender Weise" schädigend.
Bild

Michael
Beiträge: 103
Registriert: Sonntag, 17. Juli 2011, 19:46:41
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon Michael » Mittwoch, 15. November 2017, 17:46:39

Finde ich gut dass er sich jetzt anwaltlich geäußert hat. Wobei Rolf Bietmann natürlich auch eine gewisse Bekanntheit als Anwalt und als (CDU) Politiker hat - für mich verstärkt das den Eindruck, dass wir hier einen überwiegend politischen Fall haben.

Und allein das finde ich das Negativste an der gesamten Geschichte - galt der CGN bisher doch als ein Unternehmen, das am Markt sehr innovativ agiert hat, so wird klar wie weit der Arm der Politik hier reicht. Das ist in der Luftfahrt zwar nichts ungewöhnliches, sagt aber schon einiges aus.

Egal wie es ausgeht - der CGN kann bei diesem Streit nur verlieren.

TerminalTower
Beiträge: 632
Registriert: Montag, 14. Mai 2012, 14:37:39
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon TerminalTower » Donnerstag, 16. November 2017, 07:24:31

M.m.n. handelt es sich hier um eine bewusste Schädigung des CGN.

-Von ehemaligen (vielleicht gekränkten) Vorstandsmitgliedern war die Rede, die sich negativ äußerten (klar, wenn man unzufrieden ist).
-Es gibt Flughafengegner (darunter einer aus Lohmar SPD) der mit allen Mitteln den Flughafen schaden möchte
-Bodewig ist ebenfalls SPD. Jetzt, wo die SPD in NRW verloren hat könnte er dazu beitragen die jetzige Regierung in den politischen Dreck zu ziehen. Ich glaube nicht, dass man einen unfähigen Menschen als Aufsichtsratsvorsitzenden des CGN einsetzt, das Heißt, das von dort aus auch etwas gelenkt wurde.
-Das Papier aus 2012 ist alt. Anscheinend gibt es nichts aktuelles was gegen Garvens und dem CGN einzusetzen ist. Die Vorwürfe sind somit nur Vermutungen. Gegner des CGN gibt es ja ein paar.

-Bevor die Papiere aus 2012 sowie die Anschuldigungen aufkamen hat Garvens für den CGN eine sehr positive Zukunft prognostiziert, in dem er auch eine Steigerung des Passagieraufkommens bis 2030 (glaube ich war es) von 15 Mio. äußerte sowie dem Ausbau des Flughafens und das Fortschreiten des Planfeststellungsverfahrens.
In den Zeitungen wurden dann erst Lärmschutz- und Flughafen-Gegner aktiv und dann kamen erst kurz drauf die Anschuldigungen gegenüber der Geschäftsführung und MG.

In meinen Augen eine schmierige Sache, die Garvens wirklich nicht verdient hat.
Ich hoffe nur, wenn er zurück kommt, dass er dann erst recht allen zeigt, dass der CGN mit ihm der Aufschwung ist.

RudiFHW
Beiträge: 956
Registriert: Mittwoch, 02. März 2011, 17:39:24
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon RudiFHW » Donnerstag, 16. November 2017, 16:41:26

Bei der heutigen Fragestunde durch "Die Grünen" im NRW-Parlament wurde m.E. klar, daß die SPD aus Angst, der CGN würde durch die neue Landesregierung privatisiert, das ganze Hickhack in Bewegung gesetzt hat, wobei ich nichts gegen eine Privatisierung hätte. Denn dann wären so manche Entscheidungen nach kaufmännischen und nicht nach politischen (ideologischen?) Gesichtspunkten möglich, was sich am Beispiel vom DUS bewährt hat.

HLX4U
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon HLX4U » Samstag, 18. November 2017, 08:34:37

Bodewig vor Abberufung 8-)

https://www.ksta.de/koeln/flughafen-koe ... n-28869484

Wenn es gegen Köln geht meldet sich sagar Oma Kraft wieder zu Wort!
Bild

Zilu97
Beiträge: 1342
Registriert: Sonntag, 09. September 2012, 16:59:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon Zilu97 » Samstag, 18. November 2017, 09:57:02

Ui plötzlich ist unser Flughafen sogar "wichtig" laut den Politiker :o

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
Bild

alex330
Administrator
Beiträge: 4232
Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:34:23
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon alex330 » Samstag, 18. November 2017, 12:48:23

http://www.general-anzeiger-bonn.de/new ... 04305.html
Bodewig will nicht zurücktreten ...


Gesendet von iPad mit Tapatalk

HLX4U
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon HLX4U » Samstag, 18. November 2017, 14:40:09

Das ist echt unfassbar was Bodewig im Auftrag der SPD-NRW mit unserem Airport macht!
Bundesweit Negativpropaganda!
Bild

RudiFHW
Beiträge: 956
Registriert: Mittwoch, 02. März 2011, 17:39:24
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon RudiFHW » Samstag, 18. November 2017, 17:50:31

Das Schicksal des CGN interessiert weder die NRW-SPD noch Herrn Bodewig, einzig und allein Macht- und Einkommensbeschaffungsfragen spielen für diese "Volksvertreter" eine Rolle.

starter
Beiträge: 117
Registriert: Mittwoch, 05. Januar 2011, 19:49:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon starter » Sonntag, 19. November 2017, 11:03:45

In einer Demokratie werden Ämter und Macht auf Zeit vergeben. Und wenn es keine Mehrheiten mehr gibt, dann wird Amt und Macht zurück gegeben. Das ist seit Jahrzehnten gut geübte Praxis in Bund, Land und Kommune. Wenn jetzt ein Vertreter einer abgewählten Landesregierung sich weigert, ebenfalls sein Amt niederzulegen, zeigt das ein erschreckendes Demokratieverständnis. Mit dem Argument, man müsse noch etwas zu Ende bringen, gäbe es ab sofort in Deutschland keine Regierungswechsel mehr...

Es ist schon interessant, dass die Personalie Merz durch die SPD thematisiert wird, aber nicht das Demokratieverständnis des eigenen Parteimitglieds Bodewig.
Schade. Oder wie es so schön heißt: "Wahre Größe zeigt sich in der Niederlage". Oder eben auch nicht...
Auch auf Instagram

alex330
Administrator
Beiträge: 4232
Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:34:23
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon alex330 » Sonntag, 19. November 2017, 11:45:30

Ich denke, das Ganze wird mit der Zeit auch spürbare Folgen für Herrn Bodewig haben, wenn vielleicht auch nicht in der eigenen Partei. An Garvens‘ Stelle würde ich mir z.B. eine Rufmord- und Schadensersatzklage überlegen, Unschuld vorausgesetzt.

Nur der Schaden für den CGN, der ist bereits entstanden.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

HLX4U
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon HLX4U » Sonntag, 19. November 2017, 19:02:21

Zu Westpol nach Düsseldorf wurde mal wieder was weitergegeben:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koe ... -1.7212941
"Westpol" liegen nach eigenen Angaben interne Dokumente und Brandschutzberichte aus dem Unternehmen vor, darunter auch ein Protokoll aus dem August 2017. Darin heißt es, dass die Anlagen im Terminal 1 teilweise in einem "desolaten und veralteten Zustand" seien. Die internen Experten des Flughafens fürchten, dass es im Terminal 1 in einem Brandfall zu einer Rauchausbreitung kommen könne. Der Grund: mangelhafte Brandschutzklappen und Durchbrüche in Decken und Wänden, die nicht fachgerecht verschlossen wurden. Zudem seien alte Kabel und Leitungen nicht entfernt worden und ein Risiko im Brandfall.


Wedr die RP noch der KSTA stellen aber die Frage, welche externe Firma die Brandschutzberichte erstellt hat. Anscheinend war bzw ist der Zustand nicht so desolat, das sofortiges Handeln verlangt wird. Der KSTA spricht von einem nötigen Aufwand in Höhe von 12 bis 15 Millionen Euro.
Bild

4U0815
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag, 20. Januar 2015, 18:20:57
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon 4U0815 » Montag, 20. November 2017, 19:47:18

Schießt man sich jetzt auf den CGN um in platt zu machen? Wann hört das endlich auf???

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koe ... -1.7212941

http://www.rp-online.de/nrw/airport-koe ... -1.7213797

4U0815
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag, 20. Januar 2015, 18:20:57
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon 4U0815 » Montag, 20. November 2017, 20:42:15

So langsam kann man da dann nicht mehr durchblicken.

http://www.koeln-bonn-airport.de/presse ... -flug.html

Und angeblich soll die Recherche von Wetpol aus dem August 2017 stammen. Warum hat man so lange mit der Veröffentlichung gewartet? Oder hat man absichtlich den Bericht zurückdatiert um den CGN nachhaltig zu schaden um sich die Pfründe der Low Cost Langstrecke des CGN zu sichern. Es wäre der Sendung aus DUS zuzutrauen...

alex330
Administrator
Beiträge: 4232
Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:34:23
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon alex330 » Montag, 20. November 2017, 21:45:51


SQ025
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch, 27. April 2011, 22:46:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon SQ025 » Mittwoch, 22. November 2017, 19:54:30

Laut dem WDR wurde Herr Bodewig abberufen.
Bild

4U0815
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag, 20. Januar 2015, 18:20:57
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon 4U0815 » Mittwoch, 22. November 2017, 20:02:32

... und Friedrich Merz als neuer Aufsichtsratschef berufen. Hoffentlich geht es jetzt nach den letzten Tagen wieder aufwärts.


RudiFHW
Beiträge: 956
Registriert: Mittwoch, 02. März 2011, 17:39:24
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon RudiFHW » Donnerstag, 23. November 2017, 11:26:07

Prima, daß es so gekommen ist! Herr Merz kann aufgrund seiner internationalen Kontakte mit Sicherheit mehr für den CGN tun als provinzielle SPD-Funktionäre.
Was spricht eigentlich gegen eine Teilprivatisierung des CGN, den die SPD und die Grünen so befürchten, die aber bis heute noch nicht favorisiert wurde?
Am Beispiel DUS wird ersichtlich, daß eine Privatisierung des Airports auf keinen Fall eine Verschlechterung der Geschäfte verursacht. Im Fall des CGN würde durch eine solche Massnahme der Beamtenmief aus einigen Ecken der Verwaltung endlich entfernt, was Herrn MG wegen des politischen Einflusses seitens der institutionellen Entscheider auf Seiten der Eigner nicht möglich war.

HLX4U
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Da braut sich Ungemach über CGN zusammen: Michael Garvens beurlaubt

Beitragvon HLX4U » Sonntag, 26. November 2017, 10:51:10

https://www.ksta.de/koeln/garvens-soll- ... n-28950076

Was könnte der Hintergrund der Flughafen-Affäre sein?

Insider sagen, dass die rot-grüne Landesregierung schon in früheren Zeiten Garvens ablösen wollte. Nicht aus inhaltlichen Gründen, sondern wegen seiner vermeintlich menschlich schwierigen Art. Bodewig habe den Vorsitz mit dem Auftrag der Landesregierung übernommen, dass er „den Laden aufräumen müsse“. Das habe zu ständigen Konfrontationen geführt. Garvens soll Bodewig in einer Sitzung heftig angegangen haben. Dieser habe den Aufsichtsratsvorsitz nur ihm zu verdanken. Garvens soll zudem bei einer Besprechung mit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) mit dem Satz „Er oder ich“ die Absetzung Bodewigs gefordert haben. Ein Mitglied des Aufsichtsrats soll Führungskräfte im Unternehmen aufgefordert haben „Stoff gegen Herrn Garvens zu liefern“. Inhaltlich habe die rot-grüne Landesregierung nichts an der Geschäftspolitik auszusetzen gehabt.


Also eine ganz klare Intrige seitens der SPD aus Land und Stadt Köln.
Es ist echt unfassbar!
Bild


Zurück zu „Flughafen Köln/Bonn CGN aktuell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste