Informationen zum Thema Datenschutz und EU-DSGVO stellen wir in diesem Posting und in unserer Datenschutzerklärung bereit.

Innerdeutscher Verkehr

Alle News und Diskussionen zu germanwings, Air Berlin, Lufthansa und Co.

Moderatoren: A380CGN, stekar87, EDDK14L, bwbollek, alex330

Koala
Beiträge: 157
Registriert: Donnerstag, 20. Dezember 2012, 14:10:24
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon Koala » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:11:53

Ab CGN fliegt EW und ab Ende März wieder FR. Ganz logisch, dass EZY sich nicht auch noch einmischt.

Ab DUS im übrigen "nur" 13/7. Dort bleibt das quasi Monopol von EW also bestehen. NRW wird weiterhin keine große Rolle spielen bei EZY.

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Winterflugplan 17/18

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:21:26

A321neo hat geschrieben:Gerade eben lief bei 1LIVE Werbung von easyJet für innerdeutsche Flüge und insbesondere DUS-TXL.
Auf a.de wurden zahlreiche Ziele angekündigt CGN IST NICHT DADRUNTER:


Wenn das stimmt wäre es eine echte Pleite für den CGN.


Diese Interpretation teile ich so erst mal nicht.

Schade ist es allemal, dass CGN unter den "bedeutenden" Airports in CGN als einziger nicht im Portfolio zu finden ist - vorerst.
Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass EW die Strecke CGN-TXL ab Januar massiv aufstockt und wohl auch zu erwarten ist, dass das im Sommer so fortgesetzt wird. Wenn dann auch tatsächlich FR zurück kommt, haben wir zwar nicht den kompletten Status quo auf dem Stand, als AB noch da war, aber zumindest annähernd. An den anderen Airports sieht das ganz anders aus, von Aufstockungen in dieser Tragweite ist da erst mal nichts zu sehen. Die klaffenden Lücken sind dort also bedeutend größer, und genau da stößt easyJet rein. Das Gesamt-Angebot ab CGN ist nach wie vor gut abgedeckt, und durch FR wird aus meiner Sicht auch eine gewisse Preisstabilität gewährleistet.

Die Einstiegspreise bei EZY finde ich übrigens relativ saftig, liegen aktuell auf allen Routen bei 48-52 EUR oneway ohne Extras (Ausnahme STR-TXL, liegt bei ca. 32 EUR).
Für den Preis würde ich als Privatperson nicht bei denen buchen... interessant wird dann die Entwicklung im Kurzfristbereich sein, wenn es darum geht die hochpreisige Businessklientel abzugreifen.

Interessante Beobachtung noch: In MUC und FRA wird es Nightstopper geben, in DUS und STR hingegen nicht.
Bild

alex330
Administrator
Beiträge: 4192
Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:34:23
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon alex330 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:46:37

Ich halte es auch für eine riesengroße Pleite des CGN.

Fakt ist : FR ist nicht da und hat den Airport im Moment der AB Pleite im Stich gelassen. Auf jeden Fall hätte ich nun versucht, Easyjet zu holen, alleine schon, um einen Fuß in der Tür zu haben im Bezug auf eine Diversifizierung des Angebots ab CGN.

Und nein, dafür ist nicht das Kuddelmuddel in Sachen Garvens-Beurlaubung verantwortlich, die Weichen wurden vorher gestellt.

Gesendet von unterwegs mit Tapatalk

Koala
Beiträge: 157
Registriert: Donnerstag, 20. Dezember 2012, 14:10:24
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon Koala » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:54:51

Freunde, eine Airline lässt keinen Airport im Stich. Dies sind gefühlsbetonte Aussagen, die am Thema vorbeigehen. CX hat DUS auch nicht im Stich gelassen.

Unternehmen haben ein Ziel: Geld verdienen! FR hat sich aus wirtschaftlichen Gründen gegen die Bedienung der Strecke SXF-CGN im Winter entschieden. Sie hatten und haben ein Problem mit den Piloten und den anderen Crews. Sie werden aller Voraussicht nach zurückkommen. Das Wegbleiben von EZY ist KEINE Pleite für den CGN.

Das Hauptproblem des CGN sind die Eigentümer und deren "verkackte" Politik. Privat betrieben, ginge es dem CGN besser.

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:58:02

Vielleicht nochmal ein anderer Gedanke zu dem Thema, völlig frei:

Wer weiß, welchen Einfluss das Kartellamt bei der ganze Geschichte hat?
Unter der Annahme, dass FR zurück kommt (und davon gehe ich nach wie vor aus), wäre CGN die einzige Route ab/bis Berlin, auf der es kein 100%-LH/EW-Monopol gibt...

Auch noch zu bedenken: Alle betreffenden Airports (TXL, DUS, MUC, FRA, STR) sind Slot-koordiniert, lediglich CGN nicht.
Die Verteilung der AB-Slots läuft nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen ab und geht mitnichten zu 100% an LH. Es MÜSSEN Slots an Mitbewerber verteilt werden, damit die Deals sauber über die Bühne gehen. So will es das Gesetz.
Auch das könnte bei der Verteilung mitunter eine Rolle spielen.
Bild

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 12:01:48

Koala hat geschrieben:Freunde, eine Airline lässt keinen Airport im Stich. Dies sind gefühlsbetonte Aussagen, die am Thema vorbeigehen. CX hat DUS auch nicht im Stich gelassen.

Unternehmen haben ein Ziel: Geld verdienen! FR hat sich aus wirtschaftlichen Gründen gegen die Bedienung der Strecke SXF-CGN im Winter entschieden. Sie hatten und haben ein Problem mit den Piloten und den anderen Crews. Sie werden aller Voraussicht nach zurückkommen. Das Wegbleiben von EZY ist KEINE Pleite für den CGN.

Das Hauptproblem des CGN sind die Eigentümer und deren "verkackte" Politik. Privat betrieben, ginge es dem CGN besser.


Ein Widerspruch in sich.
Ich denke, FR hätte die Route gerne behalten, ansonsten hätte man sie für den Sommer gleich mit aus dem System geschmissen.
Der zweite von dir genannte Punkt trifft wohl eher zu. Und unter dem hatten mehrere Airports zu leiden.
FR möchte glaube ich die 20% Marktanteil in Deutschland nach wie vor haben...
Bild

Koala
Beiträge: 157
Registriert: Donnerstag, 20. Dezember 2012, 14:10:24
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon Koala » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 12:09:07

stekar87 hat geschrieben:
Koala hat geschrieben:Freunde, eine Airline lässt keinen Airport im Stich. Dies sind gefühlsbetonte Aussagen, die am Thema vorbeigehen. CX hat DUS auch nicht im Stich gelassen.

Unternehmen haben ein Ziel: Geld verdienen! FR hat sich aus wirtschaftlichen Gründen gegen die Bedienung der Strecke SXF-CGN im Winter entschieden. Sie hatten und haben ein Problem mit den Piloten und den anderen Crews. Sie werden aller Voraussicht nach zurückkommen. Das Wegbleiben von EZY ist KEINE Pleite für den CGN.

Das Hauptproblem des CGN sind die Eigentümer und deren "verkackte" Politik. Privat betrieben, ginge es dem CGN besser.


Ein Widerspruch in sich.
Ich denke, FR hätte die Route gerne behalten, ansonsten hätte man sie für den Sommer gleich mit aus dem System geschmissen.
Der zweite von dir genannte Punkt trifft wohl eher zu. Und unter dem hatten mehrere Airports zu leiden.
FR möchte glaube ich die 20% Marktanteil in Deutschland nach wie vor haben...


Sicher nicht. Warum hat FR die Route im Winter gestrichen? Sicher nicht, weil sie eine Cash-Cow war. Wenn sie es gewesen wäre, hätte man andere Strecken gekürzt. Nach dem zu erwartenden "Rumpel-Winter" für viele Airlines wird FR zum Sommer wieder EW angreifen. Auch mit der SXF-CGN Strecke!

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 12:14:14

Möchte das jetzt nicht bis zum "Gehtnichtmehr" vertiefen, aber bedenke bitte auch, dass sogar ab FRA etliche Flüge gestrichen wurden...und da steht das Thema Expansion und Angriff auf die Etablierten gerade ganz oben auf der Liste. Um in CGN eine Maschine still zu legen war es das einfachste, diese eine Route raus zu nehmen. Es wird MOL schon weh getan haben.

Aber in einem sind wir uns ja einig: Ich denke, das kann man reparieren (indem sie wieder kommen...).

Und nun bitte zurück zum Thema ;)
Bild

A321neo
Beiträge: 479
Registriert: Freitag, 14. November 2014, 12:23:30
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon A321neo » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 13:45:11

stekar87 hat geschrieben:Vielleicht nochmal ein anderer Gedanke zu dem Thema, völlig frei:

Wer weiß, welchen Einfluss das Kartellamt bei der ganze Geschichte hat?
Unter der Annahme, dass FR zurück kommt (und davon gehe ich nach wie vor aus), wäre CGN die einzige Route ab/bis Berlin, auf der es kein 100%-LH/EW-Monopol gibt...


Das stimmt doch garnicht, FR ist erst im Sommer wieder da und dann fliegt doch EZY nach STR, FRA, DUS und MUC.
Viele Grüße, A321neo.

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 13:57:31

A321neo hat geschrieben:
stekar87 hat geschrieben:Vielleicht nochmal ein anderer Gedanke zu dem Thema, völlig frei:

Wer weiß, welchen Einfluss das Kartellamt bei der ganze Geschichte hat?
Unter der Annahme, dass FR zurück kommt (und davon gehe ich nach wie vor aus), wäre CGN die einzige Route ab/bis Berlin, auf der es kein 100%-LH/EW-Monopol gibt...


Das stimmt doch garnicht, FR ist erst im Sommer wieder da und dann fliegt doch EZY nach STR, FRA, DUS und MUC.


Ja, ist korrekt...FR kommt im Sommer wieder (Stand jetzt) = kein Monopol.
EZY steigt nach STR, FRA, MUC und DUS ein, erst dadurch wird erreicht, dass es kein Monopol mehr gibt!

Genau darum geht es doch die ganze Zeit...
Bild

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 18:14:15

Zur Übersicht habe ich mal eine kleine Auflistung über die aktuell buchbaren Frequenzen zusammen gestellt (innerdeutsch ex Berlin):

Bild

Wenn ich mir das so anschaue, muss ich sagen, dass ich zumindest kurzfristig eigentlich Stuttgart für den klaren Gewinner halte.
Deutliche Aufstockung bei EW + 27 neue Rotationen mit EZY, macht in Summe sogar mehr Abflüge als ab CGN!

DUS schafft es als einziger Airport nicht dreistellig zu werden.

Für den Sommer wird es denke ich nochmal richtig spannend:
Stockt EW wie im Winter auch CGN, DUS und STR deutlich auf?
LH +31/7 nach FRA (inkl. EW sogar +52/7!) - wird EZY trotzdem in ähnlicher Frequenz Frankfurt ansteuern?

Ich denke da tut sich noch ein bisschen was...
Bild

alex330
Administrator
Beiträge: 4192
Registriert: Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:34:23
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon alex330 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 21:30:14

Koala hat geschrieben:Freunde, eine Airline lässt keinen Airport im Stich. Dies sind gefühlsbetonte Aussagen, die am Thema vorbeigehen. CX hat DUS auch nicht im Stich gelassen.

Unternehmen haben ein Ziel: Geld verdienen! FR hat sich aus wirtschaftlichen Gründen gegen die Bedienung der Strecke SXF-CGN im Winter entschieden. Sie hatten und haben ein Problem mit den Piloten und den anderen Crews. Sie werden aller Voraussicht nach zurückkommen. Das Wegbleiben von EZY ist KEINE Pleite für den CGN.

Das Hauptproblem des CGN sind die Eigentümer und deren "verkackte" Politik. Privat betrieben, ginge es dem CGN besser.

Sehe ich anders.
Ja, natürlich wollen Unternehmen Geld verdienen.
Nein, deshalb heißt es nicht, das es keine Emotionen und emotionsgeleitete Entscheidungen bei Unternehmen gibt. Die gesamte Wall Street arbeitet damit. Zudem denke ich, dass operationelle Gründe eher entscheidend waren als wirtschaftliche Gründe bei der Streichung von CGN-SXF.

Fakt ist: Als sie am dringendsten gebraucht wurden waren sie nicht da.
Fakt ist auch: Ohne, dass es eine Bestätigung dafür gibt, scheint es, dass sie die Strecke ab Sommer wieder bedienen wollen. Damit blockieren sie aber aktuell eine Entwicklung auf der Strecke, ohne dass es eine Sicherheit gobt, dass sie zurückkommen.
Ich finde, das kommt dem Ausdruck "im Stich lassen" schon sehr nahe.
Was Easyjet betrifft, so weiß ich nicht, wie frei sie in ihren Entscheidungen waren und wie weit das Kartellamt da mitzureden hatte.
Ich frage mich aber, was der CGN dafür getan hat, eine zuverlässige Alternative zu FR/EW zu bekommen. Denn einen aktuellen Bedarf kann man dokumentieren, und ob FR zurückkommt , weiß man nicht.

Zilu97
Beiträge: 1322
Registriert: Sonntag, 09. September 2012, 16:59:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon Zilu97 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 22:33:42

Ich würde bei der ganzen Diskussion noch bedenken, dass FR 9 zusätzliche Jets in TXL angekündigt hat, und das sicher nicht nur um 1/7 in die Wallachei zu fliegen. Domestic dürfte es mit Sicherheit TXL-FRA und TXL-MUC geben. TXL-STR halte ich auch für sehr gut möglich, CGN könnte aufgestockt werden. Außerdem könnte man so den Einstieg in DUS wagen. Und da liegt das Ding. Alle anderen Airports werden mindestens 3 Carrier dann haben, wir nur EW und FR.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
Bild

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 22:59:31

Zilu97 hat geschrieben:Ich würde bei der ganzen Diskussion noch bedenken, dass FR 9 zusätzliche Jets in TXL angekündigt hat, und das sicher nicht nur um 1/7 in die Wallachei zu fliegen. Domestic dürfte es mit Sicherheit TXL-FRA und TXL-MUC geben. TXL-STR halte ich auch für sehr gut möglich, CGN könnte aufgestockt werden. Außerdem könnte man so den Einstieg in DUS wagen. Und da liegt das Ding. Alle anderen Airports werden mindestens 3 Carrier dann haben, wir nur EW und FR.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk

Das ist aber erstmal Kaffeesatzleserei. So viel ist über die Pläne von FR in TXL ja noch nicht bekannt...

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk
Bild

Zilu97
Beiträge: 1322
Registriert: Sonntag, 09. September 2012, 16:59:18
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon Zilu97 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 23:06:39

Ja gut bekannt ist nur, dass es zusätzlich zu SXF sein soll. Ein Streckenportfolio á la 1/7 dies und 2/7 das würde jedoch keinen Sinn machen oder siehst du das anders ? FR lässt sich sicher nicht den Schneid abkaufen und EZY und LH munter den innerdeutschen Verkehr überlassen. Klar wird es sicher auch weitere europa routen geben ex TXL, allerdings wird sicher auch innerdeutsch mehr kommen.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
Bild

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 23:12:59

Warten wir es ab.
Mag sein dass du recht hast, aber seit es die Luftverkehrssteuer gibt ist FR ja mehr als zurückhaltend in diesem Segment.
Ob es am Ende der große innerdeutsche Wurf wird, weiß ich noch nicht so recht...
Bild

HLX4U
Beiträge: 9048
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon HLX4U » Mittwoch, 06. Dezember 2017, 23:25:41

Fakt ist, bei Preisen von aktuell bis zu 350 Euro oneway innerdeutsch ist jede Steuer egal :) .

Und bei dem Punkt gebe ich Koala zum Teil auch recht! In der Situation mit AB, hätte FR CGN-SXF im Winter niemals einstellen dürfen. Da hätte man halt von Weeze paar Piloten nach CGN rüberlegen müssen und ein paar Dorf zu Dorf Routen von dort einstellen müssen die sich nur dank Subventionierungen im Flugplan halten.

Aber schauen wir mal wie die 2. und 3. Stufe bei Easy ausschaut. Ich gehe zb auch noch von einer Aufstockung der DUS-Route aus.
Zur Erinnerung..das komplette Programm soll sogar erst zum Winter 18/19 stehen!

In CGN hat man sich leider nicht ausreichend um Easy gekümmert. In meinen Augen auch nicht genug um DY...aber lassen wir das..
Bild

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Donnerstag, 07. Dezember 2017, 08:38:28

Noch ein paar interessante Gedanken zum Thema:

http://www.airliners.de/noch-luft-analy ... ign=buffer

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk
Bild

A321neo
Beiträge: 479
Registriert: Freitag, 14. November 2014, 12:23:30
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon A321neo » Freitag, 08. Dezember 2017, 11:06:03

Laut reuters will FR 10 Maschinen in MUC, DUS, FRA und TXL stationieren:

https://de.reuters.com/article/ryanair- ... EKBN1E12LM
Viele Grüße, A321neo.

bwbollek
Administrator
Beiträge: 4080
Registriert: Donnerstag, 15. Juli 2010, 12:14:35
Wohnort: Bad Honnef(Rhein)
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon bwbollek » Freitag, 08. Dezember 2017, 12:14:52

„Würde“ trifft es wohl besser, denn man hat ja keine Slots an den entsprechenden Flughäfen (zugewiesen bekommen). Ausnahme TXL?

HLX4U
Beiträge: 9048
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon HLX4U » Freitag, 08. Dezember 2017, 12:17:20

A321neo hat geschrieben:Laut reuters will FR 10 Maschinen in MUC, DUS, FRA und TXL stationieren:

https://de.reuters.com/article/ryanair- ... EKBN1E12LM


Dachte 9 allein in TXL? :roll:
Bild

HLX4U
Beiträge: 9048
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon HLX4U » Samstag, 16. Dezember 2017, 21:28:26

Bei Easyjet ist DUS-TXL nun 6x daily buchbar ( Samstag 4x ).
Bild

stekar87
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Montag, 10. Januar 2011, 14:32:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon stekar87 » Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:22:48

HLX4U hat geschrieben:Bei Easyjet ist DUS-TXL nun 6x daily buchbar ( Samstag 4x ).

Inklusive Nightstopper jetzt...easyJet hat sich also auch sehr attraktive Tagesrand-Slots gesichert.

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk
Bild

bwbollek
Administrator
Beiträge: 4080
Registriert: Donnerstag, 15. Juli 2010, 12:14:35
Wohnort: Bad Honnef(Rhein)
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon bwbollek » Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:32:25

Denke richtig interessant wird es ab dem Sommerflugplan. Dann wird man sehen ob EZY die Nightstopper aufrecht erhalten will oder (low-cost-typischer) alles auf Berlin-TXL umklappt, so dass Maschinen und Crews nachts komplett an der Base sind.

HLX4U
Beiträge: 9048
Registriert: Freitag, 16. Juli 2010, 09:32:32
Kontaktdaten:

Re: Innerdeutscher Verkehr

Beitragvon HLX4U » Sonntag, 17. Dezember 2017, 19:06:50

bwbollek hat geschrieben:Denke richtig interessant wird es ab dem Sommerflugplan. Dann wird man sehen ob EZY die Nightstopper aufrecht erhalten will oder (low-cost-typischer) alles auf Berlin-TXL umklappt, so dass Maschinen und Crews nachts komplett an der Base sind.


Die 4 Zusatzflüge incl Nightstopper dürften wie angekündigt mit einer Condor_Maschine durchgeführt werden.
Bild


Zurück zu „Airlines in Köln/Bonn: Passagierverkehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast